Über Julia Litschko

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Julia Litschko, 100 Blog Beiträge geschrieben.

Coach der neuen Autorität: Im Gespräch mit Sarah Kolb

Heute sprechen wir mit Sarah Kolb. Sie ist unter anderem Coach der »neuen Autorität« und was es mit diesem höchst spannenden Ansatz auf sich hat, das klären wir im Interview... Schön, dass du zuhörst!

Von |2022-09-19T12:47:36+02:00September 13th, 2022|Podcast|0 Kommentare

Die Angst vor Veränderung: Vier Anzeichen, die dir helfen, sie besser zu verstehen

Die Angst vor Veränderung treibt uns mal mehr, mal weniger um. Aber wie können wir ihr begegnen – und sie besser verstehen?Wir haben über vier Anzeichen gesprochen, die zeigen, ob die Angst vor Veränderung in unserem Leben einen großen Einfluss hat. Natürlich sprechen wir wie immer auch über unsere eigenen Erfahrungen und reflektieren, wie wir unseren Kindern mehr Neugier statt Angst mit auf den Weg geben...

Von |2022-09-19T12:42:00+02:00September 6th, 2022|Podcast|0 Kommentare

Werde wieder unabhängig von deiner Angst! Im Gespräch mit Linda Weber von Mindable Health

Linda Weber ist Gründerin von Mindable Health: eine App, die dir hilft, Panikstörungen und Agoraphobie zu überwinden – individuell und wissenschaftlich fundiert. Im Interview erhältst du wertvolle Tipps, was du tun kannst, wenn du selbst unter Panikattacken leidest. Und wir sprechen darüber, wie man Kindern Mut mit auf den Weg geben kann... Schön, dass du zuhörst!

Von |2022-09-19T12:42:25+02:00August 30th, 2022|Podcast|0 Kommentare

Wie finde ich inneren Halt? Im Gespräch mit der Psychologin Anna Pantelic

Wir sind zurück aus der Sommerpause - die freie Zeit hat uns gut getan: zur Ruhe kommen, abschalten, die Gedanken schweifen lassen, neue Kreativität finden. Zum Start haben wir heute eine Interviewfolge für euch: Mit der Psychologin Anna Pantelic spricht Katharina unter anderem darüber, warum man Halt im Leben nicht im Außen finden kann und was es braucht, um leichter durchs Leben zu gehen.

Von |2022-09-19T12:42:53+02:00August 23rd, 2022|Podcast|0 Kommentare

Gelassen am Hotelbuffet: Unsere Tipps für entspannte Familienmahlzeiten in den Ferien

Im zweiten und letzten Teil unserer kleinen Serie über die Urlaubszeit geht es um konkrete Situationen am Esstisch, die uns vielleicht in den Ferien aus der Ruhe bringen können. Mit dieser Folge verabschieden wir uns in die Sommerpause, am 9. August 2022 gibt es hier wieder etwas von uns zu hören...

Von |2022-07-11T13:03:23+02:00Juni 28th, 2022|Podcast|0 Kommentare

»Mama, darf ich drei Kugeln Eis?« Wie du auch in der Urlaubszeit im Vertrauen bleibst

Urlaubszeit bedeutet Ruhe, Erholung und Abstand vom Alltag. Doch wenn Routinen und Strukturen fehlen, kann uns das als Eltern vor allem in puncto Ernährung auch vor Herausforderungen stellen. Einige unserer Coaching-Familien blicken sorgenvoll auf die Urlaubswochen, weil sie sich fragen: Wird mein Kind permanent über die Stränge schlagen? Wie kann ich damit umgehen? Wie bleibe ich gelassen? Im ersten Teil einer kleinen Serie über die Urlaubszeit sprechen wir in dieser Folge über unsere eigenen Erfahrungen und geben dir Tipps an die Hand, wie du im Vertrauen bleiben kannst.  

Von |2022-07-11T13:02:37+02:00Juni 14th, 2022|Podcast|0 Kommentare

Wann sind wir als Eltern gut genug? Wie du als Mama oder Papa mehr Selbstvertrauen erlangst

Hand aufs Herz: Die Angst, keine gute Mutter oder kein guter Vater zu sein, kennen wir wohl alle irgendwie... Und auch wir zweifeln oft an uns - und das ist okay, solange wir nicht in einer negativen Gedankenspirale verharren, sondern uns klar machen, dass es im Leben nicht auf Perfektion ankommt, sondern auf Verbundenheit. Diese Folge ist für alle Mamas und Paps, die sich oft denken: Bin ich gut genug? Wir sprechen darüber, wie wir uns selbst gegenüber mehr Wertschätzung entwickeln können und wie sich unser Blick auf die Fehlerkultur verändern muss, damit wir Fehler nicht mehr als Schwäche ansehen, sondern als Chance.  

Von |2022-07-11T13:02:25+02:00Juni 7th, 2022|Podcast|0 Kommentare

Emotionales Essen: Wie kann ich es für mich auflösen?

Viele Menschen essen aus emotionalen Gründen. Meistens sind wir uns dessen gar nicht bewusst, sondern es passiert wie »ferngesteuert«. Auch Julia kennt dieses Gefühl, dass man unbedingt etwas essen muss, wenn man sich gestresst oder überfordert fühlt. Hunger ist dabei nie das Problem. Sondern negative Gefühle, die man mit dem Essen zu betäuben versucht. Nachdem sie verstanden hat, welche Muster da in ihr arbeiten, hat sie Schritt für Schritt begonnen, ihre emotionales Essverhalten aufzulösen. Ganz wichtig dabei: Es geht nicht um Perfektion! Und schon gar nicht darum, sich von seinen negativen Gefühlen abzulenken. Sondern bewusst zu spüren, welche Gefühle und Bedürfnisse im Raum stehen und Lösungen zu suchen, die es uns ermöglichen, unser Essverhalten in die Balance zu bringen.

Von |2022-07-11T13:02:07+02:00Mai 31st, 2022|Podcast|0 Kommentare

Körpervertrauen: Warum es auch bei uns nicht immer perfekt läuft

Das Thema Körpervertrauen ist sprichwörtlich unser »täglich Brot«. Das bedeutet aber nicht, dass es bei uns immer perfekt läuft...ganz im Gegenteil! Vor allem Katharina hat in der letzten Zeit gemerkt: Irgendwas passt nicht mehr. Mein Körper sagt: So kann es nicht weitergehen. Also hat sie versucht, Dinge zu ändern, wieder etwas genauer hingehört, achtsamer gegessen und versucht, bewusst nachzuspüren. Und siehe da: Es braucht oft nicht viel, um wieder mehr Wohlbefinden zu spüren. Vielleicht hilft dir diese Folge, dass auch du wieder mehr Achtsamkeit für deine Körpersignale entwickeln kannst.  

Von |2022-07-11T13:01:51+02:00Mai 24th, 2022|Podcast|0 Kommentare

Zwischen Angst und Vertrauen in der Schwangerschaft: So haben wir diese Zeit erlebt

In der Schwangerschaft plagen uns oft viele Ängste: Schafft mein Körper das? Geht es dem Baby gut? Mache ich alles richtig? Bin ich im Vertrauen, dass alles gut gehen wird? Wenn Katharina auf ihre Schwangerschaften zurückblickt, dann hat sie das Gefühl, alles mit angezogener Handbremse erlebt zu haben. Zu groß waren oft ihre Ängste. Rückblickend sagt sie: »Ich habe mir dadurch etwas genommen.« Wir blicken in dieser Folge auf diese besonderen Monate, die wir als werdende Mütter oft ganz unterschiedlich wahrnehmen: Denn während Katharina viele Ängste hatte, konnte Julia von Beginn an sehr im Vertrauen sein - und genießen, dass sie keine Kontrolle über das hatte, was da in ihrem Bauch passierte...  

Von |2022-07-11T13:01:39+02:00Mai 17th, 2022|Podcast|0 Kommentare
Nach oben