Projekt Beschreibung

Nadia liebt es, in der Natur sein: Ob im Wald, am Bach oder im Garten – Hauptsache, draußen! Und da gibt’s immer was zu tun: Mit ihren vier Kindern oder auch beruflich als Wald- und Naturpädagogin in der Kindertageseinrichtung wird im Bauerngarten Gemüse gepflanzt, gepflegt und geerntet, bevor dann in der Küche etwas Leckeres gezaubert werden kann: frisches Brot backen, Wiesenkräuter verarbeiten oder Marmelade kochen. Nadias Haltung zum Thema Ernährung veränderte sich in den letzten Jahren immer wieder: Geprägt in der eigenen Kindheit von Normen, die uns vorgeben, wie wir uns zu verhalten haben. Im Erwachsenenalter gelenkt von vielen erhobenen Zeigefingern, die uns erklären, was gesunde Ernährung erlaubt – und was nicht. Gestresst von ihrem hohen Arbeitspensum und den enormen Erwartungen an Idealbilder und gefordert von den Unterschiedlichkeiten in ihrer deutsch-französischen Patchwork-Familie. Heute ist sie im “Hier und Jetzt” angekommen und deshalb auch beim Essen viel entspannter geworden. Immer im Blick: die eigenen Bedürfnisse und die ihrer Kinder und stets auf Geschmack und Körpergefühl achtend.

Als Erzieherin, Waldpädagogin und Lerncoach arbeitet Nadia seit mehr als zwanzig Jahren in Institutionen mit Kindern und Familien. Wie intuitives Essen in der Familie, in Kindergruppen und in Institutionen gut gelingen kann? Da kennt Nadia sich aus! Die Basis, damit alles rund läuft? Eine wertschätzende Kommunikation.

Kontakt